Qaani im Irak, um die Anschuldigung des Iran wegen des Attentats auf Al-Kadhemi zu entkräften

Geschrieben von – Elijah J. Magnier:

Übersetzung CHH

Der Kommandeur der iranischen Revolutionsgarden – Al-Quds-Brigade, General Ismail Qaani, besuchte den irakischen Ministerpräsidenten Mustafa Al-Kadhemi in Bagdad. Qaani beglückwünschte al-Kadhemi zu seiner Sicherheit nach dem fehlgeschlagenen Attentat bzw. der “explosiven Botschaft”, der er während des Angriffs dreier Selbstmorddrohnen auf sein Haus in der streng bewachten “Grünen Zone” der irakischen Hauptstadt ausgesetzt war. Der Besuch von Ismail Qaani erfolgt vor dem Hintergrund von Anschuldigungen, dass pro-iranische irakische Gruppen hinter dem gescheiterten Anschlag auf das Haus des irakischen Ministerpräsidenten stecken könnten. Qaani besuchte den Präsidenten der Republik Barham Saleh und andere irakische Politiker, um “die unterstützende Haltung des Irans gegenüber al-Kadhemi und die ernsthafte Bedrohung der Stabilität des Irak zu bekräftigen, wenn der Premierminister, ein Freund des Irans, einem ähnlichen Anschlag ausgesetzt ist. Was ist die Botschaft des iranischen Generals an die Iraker, und was sind die wirklichen Sorgen des Irans?

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.