Wenn die Hisbollah ihre Optionen bezüglich China und dem Iran aufzeigen, erschaudern die USA

Von Elijah J. Magnier: @ejmalrai

Übersetzt von: CHH

Hastig und unter den wachsamen Augen israelischer und US-amerikanischer Drohnen lagert die Hisbollah Hunderte von Tonnen mit Lebensmittelvorräten, die vom Iran geliefert werden, in Dutzenden improvisierter Lagerhäuser an der syrisch-libanesischen Grenze. Dieser neue und ungewöhnliche Schritt der Hisbollah spiegelt das jüngste Versprechen von Generalsekretär Sayyed Hassan Nasrallah wider, die drohende Hungersnot für die libanesische Bevölkerung zu verhindern. 

Der Krieg zwischen den USA und Israel gegen die “Achse des Widerstandes” geht weiter, aber mit anderen Mitteln. Er schreitet fort, von Kriegen mit Armeen vor Ort, wie sie die USA 2001 in Afghanistan und 2003 im Irak und 2006 im Libanon führten, hin zur Ermordung von Schlüsselfiguren im Irak. Und jetzt sind es der Sanktionskrieg gegen den Iran, Syrien und den Libanon und die Einschüchterung des Irak. Nach der unrechtmäßigen gezielten Tötung von Brigadegeneral Qassem Soleimani durch die USA im vergangenen Januar – die UN-Berichterstatterin Agnes Callamard bezeichnete dies als “Kriegshandlung” – drohte Präsident Donald Trump mit Sanktionen gegen den Irak, “wie sie noch nie zuvor gesehen wurden“, falls Bagdad den Abzug der US-Truppen aus Mesopotamien fordern sollte. Der Iran hat 40 Jahre kontinuierlicher und eskalierender US-Sanktionen überlebt, und Syrien wurde gerade mit der einseitigen und harten “Caesar’s Act”-Sanktion konfrontiert: Das Land stand bereits in den letzten neun Jahren unter EU-US-Sanktionen.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Die katastrophale Wirtschaftslage und die starke Abwertung der Landeswährung, die zu explodierenden Lebensmittelpreisen geführt hat, drängen die libanesische Regierung und den quasi-staatlichen Akteur Hisbollah, nach Lösungen zu suchen, die sich von dem US-Diktat und seinen Zielsetzungen unterscheiden. Zu diesem Zweck schlug Sayyed Nasrallah vor, dass die Regierung nach Osten blicken solle, nach China und Russland, ohne notwendigerweise dem Westen den Rücken zu kehren, es sei denn, die USA setzen ihre Bestrafung fort, von der die gesamte libanesische Bevölkerung hart betroffen ist. 

Sayyed Nasrallahs Vorschlag, die Regierung solle “nach Osten gehen”, löste in Washington einen regelrechten Sturm aus, da man sich der wachsenden Bedrohung durch die kolossale chinesische Wirtschaft und ihre Partner rund um den Globus bewusst war, die die US-Hegemonie bedrohen. Die US-Botschafterin im Libanon, Dorothy Shea, kritisierte die Öffnung des Libanon gegenüber China, was auf die Verwirrung der US-Regierung hindeutete. Sayyed Nasrallahs Schlag “unter die Gürtellinie” brachte die US-Regierung aus dem Gleichgewicht. Sayyed Nasrallah schlug vor, den Kompass des Landes auf die beiden Länder (China und Iran) auszurichten, die von der Trump-Administration als am verachtenswertesten erklärt wurden. Diese Länder verfügen jedoch über die Möglichkeit, den USA in ihrem Vorgehen gegen den Libanon entgegenzuwirken.

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Diese wirtschaftliche Strangulierung wird als “sanfter Krieg” bezeichnet, weil sie den USA und Israel keine menschlichen Verluste zufügt. Was die US-Planung jedoch nicht vorhergesehen hat, ist die Reaktion des gegenüberliegenden Lagers. Die “Achse des Widerstandes” wurde dazu gedrängt, kreativer zu sein, neue Wege zu beschreiten, um solidarisch zu überleben und die schwierigen Herausforderungen durch die USA und Israel zu bewältigen.

Der Iran versprach, seine Verbündeten im Nahen Osten (und in der Karibik) zu unterstützen, indem er unter den wachsamen, aber ohnmächtigen Augen der USA Öl nach Venezuela exportierte. Während die USA diejenigen, die sich für Verbündete halten, wie einen Wegwerfpfand behandeln, die einzig am Wohl Israels interessiert sind. In der Tat brachte der US-Botschafter in einem privaten Treffen mit Premierminister Diab die israelische Bitte zur Sprache, See- und Landgrenzen zwischen dem Libanon und Israel festzulegen, eine Bitte, die die Regierung in Beirut stets abgelehnt hat. Die USA versuchen, dem Libanon vorübergehende Lösungen anzubieten, um diesen in der Schwebe zu halten und von der Bereitschaft und dem Segen Washingtons abhängig zu machen, sofern die libanesische Regierung nicht diesen tatsächlichen Schritt in Richtung China im Bereich der alternativen Energien und Infrastrukturentwicklung unternimmt.

Die militärischen Fähigkeiten der Hisbollah haben der Organisation einen robusten Sitz in vielen Schauplätzen des Nahen Ostens eingebracht. Sayyed Nasrallahs letzte Rede zielte nicht darauf ab, seine Popularität zu erhöhen, sondern war ein Maßnahmen- und Aktionsplan, der seine Fraktion darauf vorbereiten sollte, einen Teil der Bedürfnisse der Bevölkerung zu decken. Möglicherweise denken die USA in der Tat über weitere Sanktionen und andere Wege zur Bekämpfung der Hisbollah nach. Der so genannte “sanfte Krieg” steht erst am Anfang, aber die “Achse des Widerstandes” scheint zweifellos bereit zu sein, jederzeit Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Copyright © https://ejmagnier.com   2020 

Wenn die His ihre Optionen bezüglich China und dem Iran aufzeigen, erschaudern die USA

Zugang zu einem einzigen Artikel

€3.50

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.