Wird Amerika einen Krieg gegen den Irak beginnen?

Von Elijah J. Magnier: @ejmalrai

Translated by: M.P.

Die US-Regierung betrachtet den Irak als eine Arena für die Konfrontation mit dem Iran, mit dem Ziel, das Land seiner Hegemonie und Dominanz zu unterwerfen. Die USA verhängen harte Sanktionen gegen den Iran und versuchen, den irakischen Markt abzuschotten, um Teheran daran zu hindern, sein Öl durch Mesopotamien zu schmuggeln, und den Verkauf von Gas zu behindern, selbst wenn dies eine Unterbrechung der Stromversorgung im Südirak bedeutet. Alle US-Mittel sind für die gegenwärtige Regierung recht, um den Iran mit Wirtschaftssanktionen zu zermalmen und ihm den Zugang zu den Nachbarländern zu versperren. Die USA sollen auch eine Militäraktion gegen die Hisbollah Kata’ib im Irak vorbereiten, anscheinend in der Überzeugung, dass diese Gruppe der irakische Zweig der Hisbollah im Libanon ist. Auch wenn beide Gruppen das gleiche Ziel haben – sich gegen die US-Hegemonie zu stellen – unterscheiden sie sich in ihrer Führung und in ihrem Ansatz und ihrer Beziehung zum Iran. Es sollte jedoch bedacht werden, dass die Folgen der verheerenden Auswirkungen des COVID-19 auf das Staatsgebiet der USA einen beispiellosen wirtschaftlichen Niedergang verursacht haben und diese Last auch auf der im Ausland stationierten US-Armee lastet. Die Geschichte zeigt auch, dass die USA keinen Krieg führen, wenn der Sieg nicht garantiert ist. 

Es gibt viele Gründe, warum die USA nicht einmal nahe daran sind, einen Krieg im Irak zu beginnen. Es besteht kein Zweifel daran, dass Amerika die militärische Macht hat, jeden beliebigen Krieg gegen jedes kleine oder mittlere Land zu führen. Washington kann einen Krieg nach Belieben beginnen, aber es wird nicht in der Lage sein, ihn so leicht zu beenden. Es hat auch keine Ahnung, welchen Schaden ein Krieg gegen den Irak anrichten könnte. Die Kriege in Afghanistan, im Irak und in Syrien sind, wenn wir die Zeitgeschichte heraufbeschwören, der beste Beweis für die Unfähigkeit der USA, zu entscheiden, wann ein Krieg beendet werden sollte! Daher wäre die Einleitung eines Krieges gegen den Irak im Jahr 2020 kein so leichtes Unterfangen wie der Krieg von 2003. Ungeachtet der Besetzung des Irak mit Zehntausenden von Männern ist es den USA nicht gelungen, den Irak zu unterwerfen, was hauptsächlich auf das Aufkommen des sunnitischen und schiitischen Widerstands zurückzuführen ist, der Amerika 2011 aus dem Irak vertrieben hat. 

Und als die US-Streitkräfte 2014 – auf Ersuchen der irakischen Regierung – zurückkehrten, um zum Kampf gegen ISIS beizutragen, wurde die US-Präsenz reguliert und auf den Kampf gegen die Takfiri-Organisation und auf das Angebot einer bezahlten militärischen Ausbildung beschränkt. Sie sollten ohne Erlaubnis des irakischen Premierministers keine militärischen Aktivitäten im Land durchführen. Die USA haben nicht nur gegen diese Vereinbarung verstoßen, sondern auch die irakische Armee, die Bundespolizei und die Volksmobilisierungstruppen (PMF) an der irakisch-syrischen Grenze angegriffen und dabei 56 Elemente getötet und verwundet. Darüber hinaus erlaubten sie Israel, die Lager der irakischen Sicherheitskräfte anzugreifen, wie der amerikanische Botschafter im Irak dem Premierminister bei einem privaten Besuch in seinem Büro in Bagdad offenbarte. Außerdem krönten die USA ihre illegale Einmischung in die irakischen Angelegenheiten mit der Ermordung von zwei Führern, dem iranischen Generalmajor Qassem Soleimani in einer vom irakischen Premierminister gewünschten Mission und Abu Mahdi Al-Muhandis, dem Kommandeur der PMF. Diese Taten veranlassten das irakische Parlament, den sofortigen Abzug der USA aus dem Irak formell zu fordern.

Der Iran war der erste, der auf die Notwendigkeit reagierte, Bagdad und Erbil zu verteidigen, als diese durch den ISIS-Vorstoß 2014 in unmittelbarer Gefahr waren. Teheran belieferte die Iraker auf Ersuchen Bagdads weiterhin mit Waffen. Ein Entscheidungsträger im Irak sagte: “Ein hochrangiger britischer Diplomat erzählte einem hochrangigen irakischen Offiziellen in Bagdad, dass die USA der Ansicht sind, dass die PMF über sehr präzise iranische Raketen verfügt, die jedes Land in der Region erreichen können, und das ist es, was Amerika und die Länder der Region beunruhigt”.

Nach dem Ersuchen des Parlaments und der zunehmenden Feindseligkeit gegenüber der US-Präsenz im Irak, wo ausländische Truppen als Besatzungstruppen gelten, initiierten die USA einen Umsiedlungsplan. Sie zogen sich von 6 Militärstützpunkten und -zentren zurück, rüsteten aber die Militärstützpunkte Ain al-Assad, Balad und Harir mit Patriot-Raketen aus und missachteten dabei die Missbilligung Bagdads. Aus diesem Grund sind die irakischen Führer skeptisch, was die Ernsthaftigkeit der tatsächlichen Rückzugsabsicht der USA betrifft. 

Die Präsenz der USA im Irak zielt darauf ab, den Iran zu kontrollieren und den Zugang zum Öl zu kontrollieren. Deshalb – so glauben Quellen – wird der Ausstieg der USA nicht einfach sein. Nach 17 Jahren Besatzung und militärischer Unterstützung gegen ISIS ist es den USA nicht gelungen, die Herzen und Köpfe der Bevölkerung zu gewinnen.

Die USA sind fälschlicherweise davon ausgegangen, dass Esmail Qaʾani, der Kommandeur der Brigade IRGC-Quds, seinen ermordeten Vorgänger Qassem Soelimani nicht ersetzen würde. Sie haben auch nicht verstanden, dass der Iran ein Land ist, während der IRGC eine Institution ist. Die Achse des Widerstands hing nie von einer bestimmten Person ab, unabhängig von ihrem Status. Qassem Soleimani war zwar ein Entscheidungsträger, aber er war dem Korps der Revolutionsgarden – Al-Quds-Brigade – angeschlossen, das von seinem obersten Führer Sayyed Ali Khamenei angeführt wird. Nach der Ermordung Soleimanis übernahm Sayyed Hassan Nasrallah, der Führer der libanesischen Hisbollah, das Kommando in der vorübergehenden Lücke, um die Angelegenheiten der Palästinenser im Gazastreifen, den Entwicklung in Syrien, dem Irak und dem Jemen zu verfolgen. Wir können die Präsenz der libanesischen Hisbollah in all diesen Achsen und Ländern beobachten.

Im Irak sind aus verschiedenen neuen Organisationen Erklärungen hervorgegangen, die die Kompetenz in der medialen Kriegsführung, den Besitz von Drohnen und das Aufzeichnen von Luftaufnahmen belegen und eine Ähnlichkeit mit den Methoden und der Professionalität der libanesischen Hisbollah aufweisen. In einem der jüngsten Kommuniqués der neuen anonymen Gruppe “Islamischer Widerstand im Irak – Ashab al-Kahf (Gefährten)” dankten sie den sunnitischen Irakern für ihre Hilfe beim Angriff auf den US-Konvoi, der zwischen Erbil und der Provinz Salahuddin unterwegs war, und luden die irakischen Sunniten ein, sich dem Widerstand gegen die US-Streitkräfte anzuschließen.  Die Gruppe bot an, “unsere sunnitischen Brüder” zu bewaffnen, auszubilden und Waffen an sie zu liefern. ”

Ein weiterer Grund, warum die USA weit davon entfernt sind, irakischen Gruppen den Krieg zu erklären, ist der Ausbruch des Corona-Virus und die Entscheidung des Pentagons, alle militärischen Bewegungen zwischen den Stützpunkten und den Militäreinsatz im ganzen Land zu stoppen. Jeder Krieg ist ein riskantes Abenteuer, das schwerwiegende Folgen für die US-Armee haben könnte, zumal die USA bei der Zahl der Fälle und der Zahl der Toten, die durch den Covid-Virus verursacht wurden, an erster Stelle stehen. Präsident Donald Trump ist nicht in der Lage, zuzulassen, dass seine Armee von dem Virus befallen wird.

Wir haben auch schon gesehen, wie Präsident Trump sich mehrmals geweigert hat, den Iran anzugreifen. Der Iran hat erklärt, dass er den Irak verteidigen wird, wie Admiral Ali Shamkhani, der Generalsekretär für nationale Sicherheit, bestätigt hat. Daher wollen die USA nicht, dass der Iran auf dem Schlachtfeld im Irak beteiligt wird. Der Iran hat beim ersten Angriff gegen die US-Streitkräfte seit Pearl Harbour in den Tagen des Zweiten Weltkriegs die raffiniertesten Drohnen abgeschossen und den amerikanischen Stützpunkt Ain al-Assad bombardiert. Trump zog es vor, nicht zu antworten.

Nicht zuletzt wird Präsident Trump in den nächsten Monaten vor den Präsidentschaftswahlen keinen Krieg führen, insbesondere dann nicht, wenn die Ergebnisse eines solchen Krieges und die daraus resultierenden Vergeltungsmaßnahmen nicht vorhersehbar sind. Infolgedessen kann das Durchsickern von Informationen der US-Regierung an die westlichen Medien, dass das Pentagon einen Befehl zur Vorbereitung eines Krieges im Irak erteilt hat, als Teil des psychologischen Krieges identifiziert werden.

Die USA haben bei vielen Gelegenheiten gegen ihre Vereinbarungen mit dem Irak verstoßen, indem sie Patriot-Raketen zum Schutz von US-Stützpunkten im Irak stationiert und ihre Streitkräfte durch den Rückzug von verwundbareren Stützpunkten in verschiedenen Teilen des Irak verlagert haben. Die Patriot-Rakten haben jedoch bereits ihre Unfähigkeit unter Beweis gestellt, die aus dem Libanon, dem Jemen und Palästina abgefeuerten Raketen abzuwehren. Folglich handelt es sich um eine Abwehrmaßnahme, die die USA nicht vor der Entscheidung verschiedener irakischer Organisationen schützen wird, US-Basen zu bombardieren, wenn eine Konfrontation unausweichlich wird, wenn die USA darauf bestehen, im Irak zu bleiben und den Willen der Iraker zu missachten. So hält Amerika selbst nicht an der Entscheidung fest, in Mesopotamien in den Krieg zu ziehen: höchstwahrscheinlich werden es die vielen irakischen Gruppen sein, die ihn beginnen. Der Abzug der USA mag die US-Interessen strategisch schützen, aber wenn die USA darauf bestehen zu bleiben, wird die Macht der Zentralregierung in Bagdad geschwächt. Der Libanon ist das beste Beispiel für dieses Phänomen. Und die irakischen Widerstandsorganisationen werden zu quasi-staatlichen Akteuren werden, viel stärker als sie es jetzt sind.

Dieser Artikel wird von Freiwilligen kostenlos in viele Sprachen übersetzt, damit die Leser den Inhalt genießen können. Er wird nicht durch Paywall maskiert. Ich möchte meinen Anhängern und Lesern für das Vertrauen und die Unterstützung danken. Bitte schämen Sie sich nicht, einen Beitrag zu leisten, und helfen Sie, ihn bereits für nur 1 Euro zu finanzieren. Ihr Beitrag, wie klein er auch sein mag, wird dazu beitragen, Kontinuität zu sichern. Ich danke Ihnen.

Copyright © https://ejmagnier.com   2020 

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.