Iran an Assad: ‘Keine Angst vor dem “Caesar Act” der USA, wenn Sie Israel an Ihren Grenzen haben.’

Von Elijah J. Magnier: @ejmalrai

Übersetzt von: CHH

Eine iranische Militärdelegation unter der Leitung des Generalstabschefs Generalmajor Mohammad Bagheri traf in Syrien mit Präsident Baschar al-Assad und seinem Verteidigungsminister Generalmajor Ali Ayyoub zusammen, um die militärische, defensive und sicherheitspolitische Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern zu stärken und auszubauen und Syriens Raketen- und Verteidigungskompetenzen zu verbessern. Der Besuch hochrangiger iranischer Offiziere überbringt jedoch gleich mehrere Botschaften in verschiedene Richtungen, an Freunde, Feinde, Verbündete und an die internationale Gemeinschaft, womit eine neue Ära eingeläutet wird, in der Syrien eine wichtigere Rolle im Nahen Osten spielen wird.

Es ist für den Iran nicht neu, Boden-Luft- und Präzisions-Boden-Bodenraketen an Syrien zu liefern. Iranische Raketen sind an verschiedene Orte in Syrien verteilt, und Boden-Luft-Raketen erreichten den Luftwaffenstützpunkt Tiyas, bekannt als T4, in Homs. Israel gelang es bei seinen Hunderten von Angriffen auf Syrien während der neun Kriegsjahre, viele dieser Raketen noch vor ihrem Einsatz zu zerstören.

Neu an dem Besuch sind die verschiedenen Botschaften, welche an die beteiligten Parteien geschickt wurden:

Erstens ist die Unterzeichnung des Militärabkommens eine direkte Botschaft an Israel, 

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Drittens erklärt Präsident Assad Israel, dass seine Behauptung, er habe den Iran aus Syrien vertrieben, gefälscht ist. Der iranische IRGC befinde sich seit einer längeren Zeit in Syrien, und die Beziehung sei solide genug, um das Wunschdenken israelischer Analysten zu entkräften.Viertens war es beispiellos, dass der syrische Verteidigungsminister Ali Ayyoub vor einer offiziellen Delegation und in Anwesenheit der Medien – er ist der Befehlshaber aller Streitkräfte nach dem Präsidenten – sagte, dass “wenn die US-Regierung in der Lage wäre, Syrien, den Iran und die ‘Achse des Widerstands’ zu bezwingen, diese keinen Moment warten würde.” Syrien betrachtet sich nun offiziell als Teil der “Achse des Widerstands,” 

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Der Iran sagte Präsident Assad, das “Cäsargesetz” sei “weit davon entfernt, Syrien wirklich zu beunruhigen, wenn es ein Juwel an seiner Grenze hat, nämlich Israel. Die Präsenz der Israelis an Ihren Grenzen erlaubt es Ihnen, zu tun, was Sie wollen, und alles durchzusetzen, was Sie wollen”. Iran meint, dass Israel von der EU-USA abhängig ist. Daher könnten keine Sanktionen lange überleben, wenn Syrien bei der nächsten Verletzung der syrischen Souveränität Israel ernsthaft mit Präzisionsraketen bedroht. Die Anwesenheit Israels kann nicht länger als ein Fluch, sondern als ein Segen angesehen werden; die israelische Bedrohung kann sich in eine Gelegenheit verwandeln, Druck auf die internationale Gemeinschaft auszuüben.

Das syrisch-iranische Treffen war von strategischer Bedeutung und sandte Botschaften in entscheidende Richtungen. Es ist der Beginn eines neuen, dynamischeren Nahen Ostens, in dem die Sanktionierten stärker werden und ihre eigenen Bedingungen durchsetzen. Die US-Hungerstrategie, die dem Iran, Syrien und dem Libanon, den Hauptkomponenten der “Achse des Widerstands”, aufgezwungen wird, erleichtert der Bevölkerung mehr denn je, sich der “Achse des Widerstands” anzuschließen. All dies wäre ohne die Fehler der US-Regierung, ihre blinde Unterstützung Israels und die Drangsalierung ihrer Partner nicht möglich.

An meine LeserIch kann keinen offenen Zugang zu meinen Artikeln mehr anbieten. Die Nachrichtenindustrie ist durch den Neoliberalismus und die COVID-Sperren in große Bedrängnis geraten. Leider habe ich keine andere Wahl, als um individuelle Unterstützung zu bitten. Wenn Sie ein Abonnement abschließen, unterstützen Sie den investigativen Journalismus, der für ein solides Verständnis dessen, was im Nahen Osten geschieht, notwendig ist. Danke an alle, die mit dazu beitragen.

Copyright © https://ejmagnier.com   2020 

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.