Warum hat die Hisbollah eine Generalmobilmachung im Libanon angekündigt?

Geschrieben von Elijah J. Magnier:

Übersetzung CHH

Israel beginnt am Sonntag, den 9. Mai, mit einer massiven militärischen Übung an der Grenze zum Libanon, an der alle Zweige des Militärs und Zehntausende von Soldaten und Offizieren beteiligt sind. Dieses massive Manöver hat zu einer allgemeinen Mobilisierung in den Reihen der Hisbollah für jegliches Szenario geführt, in dem das Militärmanöver schließlich in einen Krieg umschlagen könnte.

Hinter der Generalmobilmachung der Hisbollah verbergen sich wesentliche Punkte, die die Führung im Lichte der aktuellen Situation bedenkt:

Erstens: Die Abwesenheit einer Regierung in Israel gibt Premierminister Benjamin Netanjahu die absolute Freiheit, zu entscheiden, was er will, um seine Wahlchancen zu erhöhen. Israelischen Politikern ist es nach vier aufeinanderfolgenden innenpolitischen Wahlen nicht gelungen, eine Regierung zu bilden. Es scheint sehr wahrscheinlich, dass eine fünfte Wahl auf der Tagesordnung stehen könnte. Netanjahu ist mit Korruptionsvorwürfen konfrontiert, und nur wenn er an der Macht bleibt, kann er dem Gefängnis entgehen.Zweitens hat Israel die Corona-Pandemie schnell überwunden, da 85 Prozent der 

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

israelischen Armee den Impfstoff erhalten haben und 75 Prozent der Zivilgesellschaft. Dies verhindert mögliche Opfer innerhalb des israelischen Militärs, wenn es bei den massiven Manövern zu Vermischungen kommt.

Drittens sprachen frühere israelische Einschätzungen in den vergangenen Jahren von der Notwendigkeit, die Präzisions- und Langstreckenraketen, die die Hisbollah besitzt, im Jahr 2021 zu eliminieren. In den vergangenen Jahren hat Israel mehrere Militärmanöver durchgeführt, um die Lücke zu schließen, die Leistung zu verbessern und unzureichende Pläne zu ersetzen.

Viertens: Dieses bevorstehende Manöver ist nahezu fehlerfrei. Die Leistung der israelischen Armee hat sich durch die Unterschiede und die Diversifizierung ihrer Waffen dramatisch verbessert. Folglich hat sie eine große Anzahl von Kräften angehäuft, was auf eine vollständige militärische Mobilisierung und nicht nur auf ein Manöver hindeutet.

Aus all den oben genannten Gründen wird eine solche Übung von der Hisbollah als hochgradig problematisch angesehen, und angesichts dieser Tatsachen hat sie ihre militärische Bereitschaft im ganzen Land erhöht. Tatsächlich hat die Hisbollah alle defensiven und offensiven Militäreinheiten ausdrücklich angewiesen, die Bereitschaft auf das Maximum zu erhöhen, um sofort und effektiv auf jede militärische oder sicherheitspolitische Verletzung zu reagieren, die während der israelischen Übung auftreten könnte.

Die Hisbollah hat also ihrerseits ihre militärische Bereitschaft absichtlich so erhöht, dass Israel ihre Bewegungen und die Bereitschaft ihrer Armee sehen kann. Ziel ist es, den Israelis mitzuteilen, dass die Hisbollah nicht überrascht sein wird, wenn die Militärübungen das Manöver auf andere mögliche Ziele, wie einen Krieg gegen den Libanon, verlagern.

Die israelischen Militärmanöver tragen den Titel “die Bedrohung durch die Hisbollah”. Dementsprechend ist die allgemeine Mobilisierung unter diesen Umständen durch Besorgnis verursacht, ohne dass dies notwendigerweise bedeutet, dass die Hisbollah einen Krieg gegen Israel führen möchte. Es ist wichtig zu beobachten, ob dieses Ziel auch das von Israel ist.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.