Türkei, Israel und Iran Gewinn und Verluste? Würde Biden in den Krieg ziehen oder den ME aufgeben? (3/3)

Von Elijah J. Magnier:

Translation: CHH

Im letzten Jahrzehnt haben die USA, Israel und ihre Verbündeten jeden einzelnen Weg ausgelotet, um den Iran ihrem Willen zu unterwerfen, die “Islamische Republik” zu schwächen oder gar zu besiegen, und viele Jahre lang darauf abgezielt, politischeRegimezu verändern. Der Krieg gegen Syrien (einer der strategischen Verbündeten des Irans), die Teilung des Iraks, der Krieg gegen die Hisbollah, die Unterstützung von al-Qaida in Syrien, die Erlaubnis für ISIS, sich ungestört auszubreiten, die Attentate und Sabotageakte, die Ablehnung des “Atomdeals” und der “maximale Druck” waren die wichtigste Wahl und die verletzendsten Werkzeuge, die bei dem Versuch eingesetzt wurden, den Iran und seine Verbündeten im Nahen Osten zu besiegen. Waren diese Optionen nach einem Jahrzehnt ernsthafter und gefährlicher Versuche und Kriege erfolgreich?

Der “maximale Druck” der USA zielte darauf ab, 80 % der iranischen Öleinnahmen abzuschneiden und schaffte es tatsächlich, “dem Iran etwa 200 Milliarden Dollar an entgangenen Deviseneinnahmen und Investitionen zu verweigern”, wie Präsident Hassan Rouhani es ausdrückte. Das Ergebnis war sehr schmerzhaft für den Iran und seine Wirtschaft, insbesondere während des Kampfes gegen die Covid-19-Pandemie. Die derzeitige US-Administration entschied wenige Wochen vor ihrem Abgang, dass der gesamte iranische Finanzsektor eine Bedrohung darstellt und zwang die internationalen und insbesondere europäischen Banken, alle Transaktionen mit dem Iran einzustellen. Aber die Administration von Präsident Donald Trump hatte nie die Genugtuung zu sehen, dass die iranische Wirtschaft zusammenbricht, ungeachtet der hohen Inflation und Arbeitslosigkeit. 

Im Mai und Juni 2020 beschuldigten die Vereinigten Staaten Teheran, sechs Öltanker vor der Straße von Hormuz sabotiert zu haben. Am 20. Juni schoss der Iran eine RQ-4A Global Hawk ab,  eine der anspruchsvollsten und teuersten Drohnen Amerikas, mit seiner im Inland hergestellten Mittelstrecken-Luftabwehrrakete Khordad-3, die über den iranischen Luftraum flog. Trump sprach von möglichen militärischen Vergeltungsmaßnahmen, behauptete aber, diese in letzter Minute abgesagt zu haben. Tatsächlich sandte der Iran über die Schweizer Botschaft in Teheran eine Nachricht an die USA, dass er keinen Angriff auf sein Territorium dulden und schnell gegen die in der Region verteilten US-Militärbasen vorgehen werde.

Aber Präsident Trump hat es gewagt, den Anführer der “Achse des Widerstands” zu ermorden, den iranischen Brigadegeneral Qassem Soleimani, der den Krieg gegen den “Islamischen Staat”, ISIS, im letzten Jahrzehnt im Libanon, in Syrien und im Irak geführt hat. Es war ein schwerer Schlag für den Iran, der zu einer Reaktion gedrängt wurde und es wagte, die größte US-Basis im Irak mit Dutzenden von Präzisionsraketen zu treffen. Trump war gefangen zwischen einem totalen Krieg, der auf beiden Seiten enorme Zerstörungen anrichten könnte, und Opfern unter den US-Soldaten, die ihn die Wiederwahl für eine zweite Amtszeit gekostet hätten (weil er sich stark genug und in der Lage glaubte, seinen Gegner Joe Biden zu besiegen). Außerdem ist es für die USA leicht, einen Krieg zu beginnen, aber es ist alles andere als ein Spaziergang, wenn das Ziel der Iran ist und wenn die Verbündeten der “Islamischen Republik” über den ganzen Nahen Osten verteilt sind und bereit sind, sich am Krieg zu beteiligen. Es liegt auch nicht in der Kompetenz der USA, einen Krieg zu beenden, und ihr letztes Invasionsabenteuer, die Besetzung des Irak im Jahr 2003, war alles andere als ein Erfolg.

Der Iran glaubt, dass Trump in seinen letzten Tagen im Amt einen Krieg gegen den Iran beginnen wollte, um innenpolitisch mehr Unterstützung zu erhalten und den designierten Präsidenten Joe Biden in Verlegenheit zu bringen, und ihm einen Krieg zu vermachen, wenn er das Kommando über das Land übernimmt. In diesem Szenario würde Trump wie ein starker Präsident aussehen, der den Iran für seine 20-prozentige Anreicherung von Uran zurückschlägt und Teheran beschuldigt, den Atomdeal zu verletzen, den die USA bereits 2018 verletzt und einseitig aufgekündigt haben. Hillary Clinton drängte Trump, nicht in den Krieg gegen den Iran zu ziehen, und die Sprecherin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi setzt sich dafür ein, Trump abzusetzen, bevor er einen neuen Krieg beginnt oder gar eine Atombombe zündet. Genau das ist die von Irans Außenminister Jawad Zarif geäußerte Sorge, dass Trump “einen Vorwand fabriziert, um den Iran anzugreifen”.

Die Bombardierung der USA, ohne die Unterstützung seiner Machtfreunde, die in verschiedenen Ländern des Nahen Ostens positioniert sind, zu erbitten, gab dem Iran großen Kredit und einen kräftigen Schub der Moral unter den Verbündeten und Angst unter den Feinden. Irans Abschreckung zeigte, wie bereit die Streitkräfte für einen Krieg waren, selbst wenn sie von den USA, die über eine große Feuerkraft verfügen, ernsthaft beschädigt worden wären. Allerdings zeigte der Iran unterirdische ballistische Raketen, die aus Silos abgefeuert werden können, was es für die Feinde schwierig macht, sie abzufangen oder zu neutralisieren. Diese Enthüllung vieler unterirdischer Raketenlager ist auch ein Hinweis darauf, dass der Iran nicht in den Krieg ziehen will, eine deutliche Warnung, die der Iran genutzt hat, um den Feind abzuschrecken und sich zweimal zu überlegen, bevor er eine militärische Aggression gegen die “Islamische Republik” startet.

Der Iran war auch Ziel des israelischen Mordanschlags auf Mohsen Fakhri Zadeh, den Direktor des Atomforschungsprogramms. Andererseits rekrutierte der Iran den israelischen Ex-Minister für Energie und Infrastruktur Gonen Segev, der zweimal mit iranischem Pass in den Iran reiste und wegen Spionage und Weitergabe nachrichtendienstlicher Informationen an den Iran während einer sechsjährigen Zusammenarbeit mit den iranischen Geheimdiensten verhaftet und verurteilt wurde.

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.