Der Widerstand greift die USA an, die einen Waffenstillstand im Irak anstreben

Von Elijah J. Magnier: @ejmalrai

Translated by: M.P.

Neue anonyme Organisationen im Irak haben damit gedroht, die US-Streitkräfte anzugreifen, wenn sie sich weigern, sich aus dem Irak zurückzuziehen. Eine dieser neu entstandenen Organisationen veröffentlichte ihr erstes verifizierbares Video eines Angriffs auf einen US-Militärkonvoi, der Fahrzeuge auf der Straße zwischen der kurdischen Provinz Erbil und der nördlichen Provinz Salahuddin transportiert, wo die USA große Militärstützpunkte unterhalten.

US-Botschafter Matthew Tueller ist mit dem geschäftsführenden Premierminister Adil Abd al-Mahdi zusammengetroffen und hat den Willen seines Landes zum Ausdruck gebracht, strategische Gespräche mit Bagdad aufzunehmen. Die USA gaben nicht bekannt, dass der US-Diplomat Herrn Abd al-Mahdi über die Absicht der USA, Truppen aus dem Irak abzuziehen, und über seine Bitte, während des Truppenabzugs nicht angegriffen zu werden, informiert hat. Es stimmt, dass die USA bereits Truppen aus 6 Stützpunkten und Kontrollzentren an verschiedenen Orten im Irak evakuiert haben. Dies veranlasste die irakische Kata’ib Hisbollah (Brigaden) zu der Ankündigung, dass die Organisation nicht beabsichtigt, die US-Streitkräfte anzugreifen, solange sie sich vollständig aus dem Land zurückziehen. 

Der irakische Widerstand traut den Versprechungen der USA, wie sie an den irakischen Premierminister weitergeleitet wurden, jedoch nicht und glaubt, dass die USA darauf hinarbeiten, ihre Streitkräfte von den verwundbareren Stützpunkten in besser geschützte Stützpunkte zu verlegen. Diese Skepsis hat den neuen irakischen Widerstand an die Oberfläche gebracht und Angriffe gegen die US-Streitkräfte in einer Weise initiiert, die an die Organisation “Islamischer Dschihad” im Libanon in den 1980er Jahren erinnert, die für die Entführung und Ermordung von US-Offizieren und Bürgern verantwortlich war.

Die erste neu entstandene Organisation identifizierte sich selbst als “Die Revolutionäre Liga” (Usbat al-Thaereen). In ihrem ersten Kommuniqué zeigte sie Drohnenfotos mit ausgezeichneter Auflösung von der US-Botschaft in Bagdad in all ihren Details, dem Gebäude, den Hubschraubern, der Bewegung des Personals und den Streitkräften im Inneren.  Auffallend sind nicht nur die feinen Details und die hohe Qualität der Drohnenaufnahmen, sondern auch, wie es einer Drohne gelang, minutenlang über die am stärksten bewachten Gebäude innerhalb der irakischen Hauptstadt zu fliegen. Diese Gebäude beherbergen 3 Brigaden der irakischen Armee ( 6, 11 und 17), die Antiterrorbrigade, das Hauptquartier der Bundespolizei, das Innenministerium und die örtliche Polizei. Die US-Streitkräfte sind auf dem Flughafen von Bagdad (nicht weit entfernt) und in der Botschaft stationiert.

Darüber hinaus wurde einige Tage später ein zweites Video mit Drohnenaufnahmen von der größten US-Militärbasis im Irak, dem Stützpunkt Ain al-Assad in der Wüste Anbar, an die Presse verteilt. Das Video zeigte Waffenlager, Streitkräfte, Gebäude, Kommando- und Kontrollturm und -stützpunkt, Hangars, Lande- und Startbahnen und viele weitere Details der gesamten Karte des Stützpunktes, trotz des Einsatzes des modernsten Radars der USA, der Patriot-Raketen und anderer Verteidigungssysteme, die den Stützpunkt sichern sollen.

Darüber hinaus wurde das Video auch von außerhalb des Stützpunktes ausgestrahlt. Es zeigt das Fahren eines Autos entlang der Mauern des amerikanischen Stützpunktes in Ain al-Assad, was auf die Leichtigkeit hinweist, mit der sich die Gruppe ohne Rücksicht auf die entlang der Straße eingesetzten Sicherheitsmaßnahmen bewegen kann.

Die Organisation strahlte ein enthusiastisches Lied aus, in dem sie ihr Ziel, die Ermordung von Generalmajor Qassem Soleimani und des irakischen Führers Abu Mahdi Al-Muhandis zu rächen, zum Ausdruck brachte. Der Dialekt des Sängers deutet darauf hin, dass er kein Iraker ist, obwohl er eindeutig arabisch spricht.

Eine andere neue Organisation namens “The Islamic Resistance in Iraq – People of the Cave” (mit Bezug auf Surat al-Kahf im Koran) veröffentlichte ein Video, in dem sie eine IED-Explosion in einem Konvoi mit Militärfahrzeugen und eine Minute später eine zweite starke IED-Explosion zeigte, als sich das Konvoipersonal versammelte, um die Schäden zu bewerten. Der Konvoi soll von Kurdistan – Erbil nach Salah al-Din, dem Gouvernorat der Region Uwaynat, unterwegs sein. Mit diesem Angriff soll den US-Streitkräften die Botschaft übermittelt werden, dass sie nicht in der Lage sein werden, den Irak zu durchstreifen, da für sie das Land jetzt unsicher ist und damit auch ihre eigenen Militärstützpunkte.

Eine Erklärung einer dritten neuen irakischen Organisation mit der Bezeichnung “Islamische Widerstandsbewegungen – Irak – die Faust der Führung” beschuldigt Amerika, einen Angriff gegen die irakischen Fraktionen vorzubereiten, und gibt dem amerikanischen und britischen Botschafter 48 Stunden Zeit, den Irak zu verlassen, sonst werden sie getötet. Es war nicht möglich, die Echtheit der Erklärung zu bestätigen. 

Es ist zu erwarten, dass im Irak weitere Organisationen entstehen werden, die über militärische, mediale und organisatorische Fähigkeiten verfügen. Diese profitierten zweifellos von den langen Jahren des Krieges im Libanon zwischen der Hisbollah und Israel, in Syrien gegen al-Qaida und ISIS (dem islamische Staat), im Irak gegen die USA während der Invasion 2003-2011 und gegen ISIS nach der Besetzung eines Drittels des Irak im Jahr 2014.

Diese Organisationen streben Vergeltung gegen die USA an, die den Führer der “Achse des Widerstandes” Generalmajor Qassim Soleimani, den Feldkommandeur der “Volksmobilisierungstruppen” (PMF) Abu Mahdi Al-Muhandis, ermordet und mehrere Stützpunkte der irakischen Armee, ihrer Bundespolizei und der PMF bei al-Qa’em bombardiert sowie den Zivilflughafen von Karbala zerstört haben.  Der Bruch des 2014 unterzeichneten Memorandum of Agreement durch die USA verärgerte irakische politische und militärische Funktionäre und viele andere Widerstandsgruppen.

Der US-Botschafter besuchte den geschäftsführenden Premierminister Adil Abd al-Mahdi, um ihn über seine Entscheidung, den Irak zu verlassen, zu informieren, und schlägt für Juni nächsten Jahres ein großes Treffen vor, um sich über den Mechanismus des Rückzugs aus dem Irak zu einigen. Der Botschafter bat Herrn Abd al-Mahdi, einzugreifen, um alle Angriffe gegen die amerikanischen Streitkräfte zu stoppen und mit dem Iran zu vermitteln, um dies zu erreichen, denn “Amerika meint es ernst, mit dem Rückzug aus dem Irak fortzufahren”.

Die irakischen Hisbollah-Brigaden, die Liga der Rechtschaffenen (Asa’ib Ahl al-Haqq), die Al-Nudschabaa-Bewegung und die Imam-Ali-Brigaden reagierten auf die iranische Aufforderung, sich nicht gegen al-Kazemi zu stellen, obwohl sie kein Vertrauen in die Rückzugsabsicht der USA haben. Diese Fraktionen versprachen, die US-Streitkräfte nicht anzugreifen, solange sie zeigen, dass sie ihre Truppen aus dem Land abziehen. So soll das Entstehen neuer Organisationen diesen Gruppen eine Entschuldigung dafür liefern, dass sie offensichtlich an keinem Angriff beteiligt sind und die USA zum Abzug “ermutigen”. Diese Gruppen sind unbekannt und neu auf der irakischen Szene. Daher ist es für sie leicht, dem Druck der Behörden in Bagdad auszuweichen.

Der Stil dieser Organisationen erinnert jedoch an die “Organisation des Islamischen Dschihad”, die in den 1980er Jahren entstand, für die Entführung von Geiseln im Libanon verantwortlich war und direkt unter dem Kommando des Iran arbeitete. Zu dieser Zeit hatte sie keine Verbindung zur libanesischen “Hisbollah”.

Es scheint, dass die USA die iranischen Botschaften nach der Ermordung des Führers der “Achse des Widerstands” nicht sorgfältig genug gelesen haben. Als Sayyed Ali Khamenei sagte: “Der Preis für die Ermordung von Qassem Soleimani und Abu Mahdi Al-Muhandis ist der Rückzug der USA aus Westasien”, bedeutete dies, dass die Entscheidung getroffen worden war, die USA um jeden Preis zum Rückzug zu zwingen.

Als Sayyed Hassan Nasrallah, Führer der Hisbollah im Libanon und Führer der “Achse des Widerstandes” im Libanon, Gaza, Syrien, Irak und Jemen, sagte, dass “jeder amerikanische Soldat ein legitimes Ziel ist”, fragte er sich, als er seine Frage an die USA richtete: “Was haben Sie getan? Ist Ihnen bewusst, welches Blut Sie vergossen haben?” Seine Botschaft war klar: “Die Hisbollah wird nicht untätig bleiben und jeden US-Soldaten ins Visier nehmen.” Sayyed Nasrallah sagte ausdrücklich: “Der Irak ist das Schlachtfeld”.

Die USA aus Ostasien zu vertreiben, ist das Ziel. Die Methoden, die der irakische Widerstand anwendet, werden sich nicht von den Methoden unterscheiden, die im vergangenen Jahrzehnt im Libanon, in Syrien und im Irak gegen Israel angewandt wurden. Sie werden angewandt werden, bis der allerletzte US-Soldat den Irak verlässt.

Dieser Artikel wird von Freiwilligen kostenlos in viele Sprachen übersetzt, damit die Leser den Inhalt genießen können. Er wird nicht durch Paywall maskiert. Ich möchte meinen Anhängern und Lesern für das Vertrauen und die Unterstützung danken. Bitte schämen Sie sich nicht, einen Beitrag zu leisten, und helfen Sie, ihn bereits für nur 1 Euro zu finanzieren. Ihr Beitrag, wie klein er auch sein mag, wird dazu beitragen, Kontinuität zu sichern. Ich danke Ihnen.

Copyright © https://ejmagnier.com   2020

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.