Kein israelischer Krieg gegen den Libanon vor den nächsten US-Wahlen

Von Elijah J. Magnier: @ejmalrai

Es besteht kein Zweifel daran, dass die zionistische Ideologie seit Ben Gurion an dem Prinzip festhält, den Feind zu schikanieren und Gelegenheiten zur Überraschung zu nutzen, die Schwächen des Gegners auszunutzen und die Position des Feindes vor dem Angriff zu überprüfen. Es gibt jedoch viele Anzeichen dafür, dass Israel keinen Krieg gegen den Libanon führen kann, zumindest nicht in diesem Sommer, und wahrscheinlich auch erst, nachdem der weiße Rauch die Identität des Einwohners im Weißen Haus für die nächsten vier Jahre enthüllt hat.

Im Libanon kam es zu einem Sturm ‘in einer Teekanne’, als Israel seine dritte Offshore-Bieterrunde für die Öl- und Erdgasexploration von “Block 72” ankündigte, der zuvor als “Alon D” bekannt war und sich entlang der Grenze zum Libanon im umstrittenen “Block 9” befand. Präsident Michel Aoun sagte, die israelische Entscheidung sei “eine sehr gefährliche Angelegenheit” und der Libanon werde “die Verletzung international anerkannter Hoheitsgewässer nicht zulassen”. Der libanesische Abgeordnete Qassem Hashem sagte, die Entscheidung komme “einer Kriegserklärung” gleich.

Die israelische Ankündigung stellt jedoch keine Verletzung der regionalen Wassergrenzen dar, wie der Libanon behauptet. Die libanesische Anklage ist eine Mahnung an Israel, dass der Libanon in Alarmbereitschaft ist und kein Eindringen in seine Seegrenzen zulassen wird. Im Laufe des letzten Jahrzehnts haben die USA mehrere offizielle Gesandte nach Beirut entsandt, um den Libanon zu einem indirekten Dialog mit Israel zu drängen, um gegenseitig anerkannte Grenzen zu ziehen – vergeblich.

Die geopolitische Feindseligkeit zwischen Libanon und Israel hatte die Erkundung von “Block 72” für 6 Jahre eingefroren. Die beiden Offshore-Unternehmen “Noble Energy” aus den USA und die israelische Delek Energy, die Konzessionen für die Öl- und Gasexploration erhalten hatten und diese 2009 unterzeichneten, stellten fest, dass ihre Lizenz 2016 endete, ohne dass sie irgendwelche Explorationsarbeiten durchführen konnten. Die Nachricht von der Wiedereröffnung der Ausschreibung durch den israelischen Energieminister Yuval Steinitz erreichte aus mehreren Gründen ein nur ein flüchtiges Medienecho:

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Schließlich kann sich Israel auch nicht darauf verlassen, dass sich die amerikanische Armee, die in Syrien, Irak und den Nachbarländern stationiert ist, an irgendeinem Kampf gegen die “Achse des Widerstandes” beteiligt. Die Möglichkeit eines massiveren Krieges, der den Schauplatz der Konfrontation auf den Libanon, Syrien, Irak und die US-Basen in den Golfstaaten ausdehnt, kann dabei nicht ausgeschlossen werden. Israel und die USA könnten eine solche Ausweitung nicht kontrollieren. Das Letzte, womit Präsident Donald Trump heute konfrontiert werden möchte, ist die Rückkehr der US-Soldaten in Särgen, weil er einen Krieg geführt hat, nicht zum Wohle der nationalen Sicherheit der USA, sondern nur zur Verteidigung Israels und seinem Berater, Premierminister Benjamin Netanjahu.

Die israelische Armee muss auf eine künftige umfassende Konfrontation vorbereitet sein. Darüber hinaus liegt es auch in der Verantwortung der Hisbollah, ihre Spezialeinheiten in einem Zustand ständiger Kriegsbereitschaft zu halten, in der Annahme, dass ein Krieg vielleicht nie stattfinden wird oder morgen stattfinden könnte. Die beiden Parteien verstehen sich gegenseitig, und für beide steht die Kriegsbereitschaft weiterhin ganz oben auf ihrer Tagesordnung. 

Daher würde ein Krieg nur dann stattfinden, wenn die “Achse des Widerstands” sich entspannen und nicht ihre fortgeschrittenen militärischen Fähigkeiten aktualisieren, ihre Zielkarte erneuern und die Feindbewegungen ständig überwachen würde. Alles deutet darauf hin, dass die sich verschlechternde libanesische Wirtschaftslage weit davon entfernt ist, Israel zum Krieg zu inspirieren. Die Hisbollah – obwohl sie ein ungeteilter Teil der libanesischen Gesellschaft ist – ist militärisch von der Krise nicht betroffen. Nichts kann ihre Aufmerksamkeit davon ablenken, den Daumen am Auslöser zu behalten, um einen Krieg zu vermeiden.

An meine Leser: Ich kann keinen offenen Zugang zu meinen Artikeln mehr anbieten. Die Nachrichtenindustrie ist durch den Neoliberalismus und die COVID-Sperren in große Bedrängnis geraten. Leider habe ich keine andere Wahl, als um individuelle Unterstützung zu bitten. Wenn Sie ein Abonnement abschließen, unterstützen Sie den investigativen Journalismus, der für ein solides Verständnis dessen, was im Nahen Osten geschieht, notwendig ist. Danke an alle, die mit dazu beitragen.

Copyright © https://ejmagnier.com   2020 

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.