Wie Israel die Explosion in Beirut und die Beteiligung der Hisbollah sieht

Von Elijah J. Magnier: @ejmalrai

Translated by: CHH

“Die Hisbollah kontrolliert den Hafen von Beirut und ist über alles informiert, was in diesem Hafen geschieht. Sie nutzt ihren Einfluss, um ihre Sendungen durchzuschmuggeln, und zieht es vor, diese Sendungen im Hafen zu behalten, um zu verhindern, dass Israel diese bombardiert.”

“Die Hisbollah kontrolliert den Libanon und erzwang die Wahl von General Michel Aoun als Präsident und von Hassan Diab als Premierminister. Darüber hinaus setzt sie durch ihren Einfluss im Parlament und im Kabinett den Schutz ihres Arsenals und ihrer Präsenz als mächtige bewaffnete Organisation durch.”

“Israel wird seinen Einfluss nutzen, um zu verhindern, dass finanzielle Unterstützung den Libanon erreicht, es sei denn, diese wird an die Entwaffnung und Auflösung der Hisbollah und an die Verhinderung ihrer Beteiligung an der bevorstehenden libanesischen Regierung geknüpft.”

“Die internationale Gemeinschaft sollte den Iran daran hindern, dem Libanon beim Wiederaufbau seiner Infrastruktur zu helfen, oder dem Land finanzielle Unterstützung anzubieten; sie sollte alle Geldströme, die die Regierung erreichen, streng kontrollieren.”

“Die internationale Gemeinschaft sollte den Iran daran hindern, die Schwäche des Libanon auszunutzen, und ihn daran hindern, den Libanesen zu helfen”.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Mit diesen Worten kommentierten israelische Medien, Militäranalytiker und offizielle Kommandeure die Hafenexplosion vom 4. August in Beirut. Die Explosion wurde durch Fahrlässigkeit und mangelnde Rücksicht auf die öffentliche Sicherheit verursacht. 2.755 Tonnen Ammoniumnitrat (AN) – als gefährliches Gut eingestuft -wurden 2013 im Hafen zurückgelassen, während örtliche Beamte und Richter sich gegenseitig mit dem Ball der Verantwortung bewarfen, bis dieser explodierte. Das AN (NH4NO3) wird häufig als Düngemittel verwendet, ist aber auch Bestandteil vieler Arten von Sprengstoffen im Bergbau, wenn es mit Heizöl gemischt oder durch eine Sprengladung zur Explosion gebracht wird. AN brennt nicht von selbst, sondern wirkt als Sauerstoffquelle, um die Verbrennung anderer Materialien zu beschleunigen. Es ist die schnelle Freisetzung von Gasen, die eine Explosion verursacht, wenn sich in der Nähe ein intensives Feuer entzündet. Genau das ist passiert: Im Hafen von Beirut wurden mehrere Tonnen entzündeter brennbarer Materialien zurückgelassen, und die Feuerwehrleute versuchten, das Feuer unter Kontrolle zu bringen, das eine Stunde, bevor jemand es bemerkte, ausgebrochen war.

Der israelische Außenminister Ghabi-Ashenazi sagte: “Die Hisbollah agiert in städtischen und besiedelten Gebieten und benutzt libanesische Bürger als menschliche Schutzschilde, wie wir bei dem unglücklichen Vorfall letzte Woche gesehen haben. Die Hisbollah ist für die Explosion des Hafens verantwortlich.”

Der israelische Premierminister sagte: “Um Katastrophen wie die im Hafen von Beirut zu vermeiden, müssen wir die Sprengstoffe und Raketen konfiszieren, die die Hisbollah in zivilen Bevölkerungszentren im Libanon versteckt hat.”

Die meisten israelischen Offiziellen und Analysten kamen zu dem Schluss, dass die Hisbollah heute viel schwächer ist und deshalb außerhalb der kommenden Regierung bleiben sollte. Sie betrachteten den Rücktritt von Premierminister (jetzt interims Regierungschef) Hassan Diab als einen positiven Schritt für Israel, da er ein “Hisbollah-Kabinett” führte.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Israelische Beamte riefen “zur raschen Bildung einer neuen Regierung unter Ausschluss der Hisbollah auf, damit Diab nicht lange als kommissarischer Leiter bleibt”. Es scheint die allgemeine Meinung unter Experten in Israel zu sein, dass sich die politische Macht im Libanon definitiv zu Gunsten der Ziele Israels im Libanon und im Nahen Osten verändern wird.

Es sollten ernste Zweifel an der israelischen Einschätzung bestehen, die vordergründig ist und auf eine geringe Kenntnis der inneren Dynamik des Libanon hindeutet. Das meiste, was die israelischen Medien und Analysten sagten, stammt von den arabischen und den Golfmedien, die der Hisbollah gegenüber feindlich gesinnt sind, und drückt Wunschdenken und einen Teil ihrer allgemeinen Anti-Hisbollah-Propaganda aus.

Bezeichnenderweise untergraben Israels eigene Geheimdienstberichte die allgemeinen Schlussfolgerungen dieser Analysten. Sie sagen ganz klar, dass “keine adäquaten Optionen zur Verfügung stehen, um anzuzeigen, dass die Position der Hisbollah geschwächt wurde. Alle bisherigen Versuche, die Hisbollah zu isolieren und ihre Macht zu untergraben, sind bislang gescheitert.”

Israelische Medienanalysten, wie viele libanesische und arabische Führer und Autoren, versäumten es völlig, zu erklären, wie ein schwaches Land wie der Libanon die Hisbollah entwaffnen konnte, “eine der stärksten Armeen im Nahen Osten”, so Benny Gantz. Die Hisbollah gilt als einziger Beschützer des Südlibanons vor den Ambitionen Israels und als Verteidiger der libanesischen Öl- und Gasrechte im Mittelmeerraum. Die USA und Israel forderten die Entwaffnung der Hisbollah, boten der libanesischen Armee aber keine Möglichkeiten an, um sich gegen die mehr als 53 monatlichen israelischen Verletzungen der Luft-, Land- und Seegebiete des Libanon zu schützen.

Es ist frappierend offensichtlich, dass die israelischen Forderungen und die der internationalen Gemeinschaft genau mit denen einiger libanesischer politischer Führer übereinstimmen, insbesondere mit dem christlichen Führer Samir Geagea, dem ehemaligen Verbündeten Israels und Führer der “libanesischen Streitkräfte”, sowie mit denen anderer mit Saudi-Arabien verbündeter Politiker.Wenn die internationale Gemeinschaft beabsichtigt, die finanzielle Unterstützung des Libanon mit der Entwaffnung der Hisbollah zu verknüpfen, …

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.