Blinzelt Russland bei Israels Bombardierung von Syrien?

Von Elijah J. Magnier:

By: CHH

Der israelische Generalstabschef Aviv Kochavi sagte kürzlich: “Israel hat out 500 Luftangriffe im Jahr 2000 gegen Syrien durchgeführt.” Sein Vorgänger, Generalmajor Ghadi Eisenkot, erklärte 2019: “Israel hat in den vergangenen Jahren Tausende von Angriffen gegen iranische Ziele in Syrien durchgeführt.” Diese Tausende von Angriffen hätten sowohl die syrische als auch die iranische Armee, die auf syrischem Boden operieren, ausgelöscht, wenn man diese Zahlen ernst nehmen würde. Aber die entscheidende Frage ist und bleibt: Wie war eine kleine Organisation wie die libanesische “Hisbollah” in der Lage, Israel eine Abschreckungsgleichung aufzuerlegen, nachdem Ali Kamal Mohsin, ein Hisbollah-Kämpfer, in Damaskus getötet wurde, während die syrische Armee mit ihren Streitkräften und Raketenfähigkeiten Israel keine solche  auferlegen konnte, um seine Flugzeuge davon abzuhalten, Ziele innerhalb Syriens zu bombardieren? Es besteht kein Zweifel, dass Israel die russische Präsenz in Syrien und die engen Beziehungen zu Moskau ausnutzt, um Damaskus daran zu hindern, irgendeine Abschreckung anzuwenden, um Israel davon abzuhalten, die Souveränität des libanesischen und syrischen Luftraums zu verletzen. Trifft Russland Absprachen zu Gunsten Israels?

Im Sommer 2015 stimmte Präsident Wladimir Putin – nach einem privaten zweistündigen Treffen mit Generalmajor Qassem Soleimani (der 2020 von Donald Trump in Bagdad ermordet wurde) – der Entsendung seiner Truppen nach Syrien zu. Nachdem die russische Intervention im Syrien-Krieg begann, kam es zu einer bedeutenden Veränderung im Verhalten Israels gegenüber Syrien. Vor 2015 waren die israelischen Angriffe sehr zaghaft. Sie intensivierten sich in den letzten Jahren vor allem, nachdem klar wurde, dass die syrische Armee gesiegt hatte und die meisten Gebiete befreit und wieder unter die Kontrolle der Regierung in Damaskus und ihrer Verbündeten gebracht worden waren, mit Ausnahme des Nordens des Landes.

Von dem Tag an, als Russland beschloss, die Regierung in Damaskus zu unterstützen, machte es seinen Verbündeten Iran und Israel klar, dass es nicht Teil ihres gegenseitigen

 

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.