Russlands Treffen mit der NATO zur Ukraine: Amerika hinter den Kulissen

Geschrieben von – Elijah J. Magnier:

Übersetzt von CHH

Vertreter Russlands und der Nordatlantikvertrags-Organisation (NATO) trafen sich am Mittwoch in Brüssel, um die Bedenken Moskaus über den NATO-Beitritt der Ukraine und die westliche Militärpräsenz zu erörtern, die Russlands Sicherheit entlang der ukrainischen Grenze bedroht. Aber gibt es eine russische Sicherheitsbedrohung für den europäischen Kontinent, oder begnügt sich Europa damit, weiterhin als Schutzschild zu fungieren, der es Washington ermöglicht, seine Ziele zu erreichen, insbesondere die Konfrontation mit Moskau?

Zweifellos stehen die USA an der Spitze der NATO und tun alles in ihrer Macht Stehende, um ihre Position als stärkste Nation der Welt, die andere Länder beherrscht, zu verteidigen. Ihre Position ist jenseits jeglicher Rechenschaftspflicht: Sie verhängen harte Sanktionen gegen Menschen, die diese Hegemonie ablehnen oder sich ihr widersetzen.

 Der Zweite Weltkrieg markierte das Ende der amerikanisch-russischen Zusammenarbeit gegen Nazideutschland und den Beginn des Kalten Krieges. Washington begann seinen Krieg mit harten Maßnahmen gegen die Kommunisten, die mit den Plänen der USA konkurrierten, Europa und die Welt zu beherrschen und zu dominieren. Der Zweite Weltkrieg ermöglichte es Amerika, Europa indirekt zu kolonisieren. Bis heute befinden sich mehr als 70.000 amerikanische Soldaten und Offiziere in Europa, die meisten davon in Deutschland (34.000), Italien (12.000), Großbritannien (9.500), Polen (4.500) und Spanien (3000). Die USA verfügen über etwa 750 Militärstützpunkte in 80 Ländern, von denen sich mindestens zweihundert allein in Europa befinden.

Es gibt keine Bedrohung für den europäischen Kontinent durch irgendein Land an seinen Grenzen. Folglich sind die europäischen Beziehungen zum Nahen Osten, zu Asien, Russland und Lateinamerika optimal. Russland ist der fünftgrößte Exporteur und Importeur von und nach dem europäischen Kontinent, mit einem Volumen von etwa 100 Milliarden Dollar jährlich, das je nach gesundheitlicher Entwicklung (COVID) steigt und fällt, um das Niveau der russischen Importe nach Europa zu erreichen, die sich 2012 auf 2,4 Milliarden Dollar und 2020 auf 95 Milliarden beliefen.

Russland ist der wichtigste Lieferant von Erdöl, Erdgas und festen fossilen Brennstoffen für die Europäische Union und deckt damit zwei Drittel des europäischen Bedarfs. Daher ist Russland ein wesentlicher und unverzichtbarer Partner der Europäischen Union und kein Feind oder eine Bedrohung. Amerika gründete die NATO im April 1949 – unter der Führung von General Dwight Eisenhower in 1950– um Europa hinter Amerika zu versammeln, das den Kontinent gegen die sowjetische Aggression verteidigen” wollte. In Wirklichkeit schufen die USA die perfekte militärische Einrichtung, die sie gegen jeden beliebigen Gegner einsetzen konnten. Das erste Mal wurde die NATO 1995 in Bosnien und Herzegowina eingesetzt, als es Europa nicht gelang, den Krieg im ehemaligen Jugoslawien zu beenden. Und im Irak, wo das Parlament alle ausländischen Streitkräfte, einschließlich der USA, auffordert, das Land zu verlassen, halten die USA hartnäckig daran fest. Die politischen Führer lehnen die Anwesenheit von “NATO”-Truppen nicht ausdrücklich ab, da sie der Meinung sind, dass diese Bezeichnung einen Kompromiss darstellt.

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Advertisements
Advertisements
Advertisements

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.